Yang-Family-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland

Ich bin seit langem mit der DTB-Lehrerausbildung befasst - nicht nur in der Ausarbeitung von Lehrinhalten sondern auch mit Qualitätsstandards für Transparenz und Teilnehmerschutz. Das Besondere der Ausbildungen, die sie allesamt aus der Menge der Anbieter heraushebt ist die Kombination von Heimstudium, Präsenz-Unterricht und Skype-Kursen. Stets ist der erste Schritt das Selbststudium mit den DVds. Ca. 100 Lektionen sind kostenlos auf Tai Chi DVDs und Qigong DVDs. Info-Flyer: Tai Chi Qigong Ausbildung DTB innen und Tai Chi Ausbildung DTB aussen

Qigong Sekten / Tai-Chi-Sekten

Im Taiji und Qigong sind traditionell die Bezeichnungen "Schule" "Stilrichtung" und "Sekte" nicht klar abgrenzbar und auch eindeutige Definitionen fehlen. Besonders das Qigong hat in China aufgrund seiner Nähe zu Sekten wie Falun Gong und zur Scharlatanerie gewisser Meister häufig einen schlechten Ruf. Die Bezeichnung "Qigong-Meister" wird schon als Schimpfwort aufgefasst. Durch die Entwicklung des "Health-Qigong" ist weltweit eine beachtenswerte Verbesserung eingetreten.

Davon ist man im Tai Chi noch weit entfernt. Ein mir vorliegendes Interview mit Grossmeister Huang Sheng Shyan ("Fragen und Antworten") macht dies schon in der ersten Frage deutlich: "Gibt es verschiedene Schulen oder Sekten im Tai Chi?". Seine bejahende Antwort zeigt überdies, dass für ihn die Bezeichnung "Sekte" positiv ist.

"Antwort: Tai Chi verkörpert eine umfassende Wissenssammlung. Es wurde entwickelt und weiter gereicht von unseren gelehrten Vorfahren und bietet sowohl rätselhafte Prinzipien als auch profunde philosophische Lehren. Die Bewegungen des Tai Ji wie auch seine Prinzipien beruhen auf wissenschaftlichen Grundlagen. ... Ein Anhänger, der das Dao (oder die Philosophie als Lebensweg) des Tai Ji in sich aufgenommen hat, würde zu einer ordentliche Regierung und universellem Frieden beitragen. .... Niemand sollte von diesen Prinzipien und der Philosophie abweichen.

Tai Chi und Sekten 1

Das öffentliche Bild des Yang-Taiji ist negativ geprägt von märchenhaften Legenden und Zeremonien. Hofberichterstattung und Einfordern von Loyalität und Moralvorstellungen gehören ebenso dazu wie das Tabuisieren unliebsamer Wahrheiten. "Des Kaisers neue Kleider".

Viele Anfragen an den Dachverband betrifft das Thema "Taijiquan und Sekten". Wer in Deutschland Tai-Chi-Lehrer werden will, kann zwischen unterschiedlichen Organisationen und Instituten wählen. Viele sind nicht weltanschaulich neutral wie der DTB, sondern folgen den Vorgaben ihrer chinesischen Lehrmeister. Die aus sekten-artigen Strukturen resultierenden Konsequenzen wie gefilterte Wahrheiten, Tabuisierungen und Gängelung habe ich bereits an anderer Stelle behandelt.

Ich betone, dass ich den Überzeugungen von Kirchen und Sekten im Grunde neutral ohne Wertung gegenüberstehe. Wer sich in unserer aufgeklärten Zeit dennoch Sinn in esoterischen Abhängigkeiten sucht statt eigenständig zu wachsen, soll dies gerne tun!

Doch in Lehrer-Ausbildungen plädiere ich nachdrücklich für mehr Ehrlichkeit und Ideologiefreiheit. Es sollte um Weiterentwicklung der Persönlichkeit gehen und um Innere Stärke. Mechanismen von Sekten erscheinen mir dafür ungeeignet, unpassend und gefährlich.

Die Übungen des "chinesischen Schattenboxens" sind traditionell esoterisch geprägt, wodurch eine Nähe zu sekten-artigen Strukturen sozusagen "eingebaut" ist. Die gestiegene Verbreitung des Yang-Familien-Tai-Chi-Chuan hat auch zu einer Zunahme von weltanschaulich neutraler, objektiver Forschung und Recherche weltweit geführt. Eine erhebliche Rolle spielen dabei die Sozialmedien und die offene Einstellung mancher Meister asiatischer Kampfkünste. Die Ergebnisse sind auch Thema meiner Lehrerfortbildungen - z. B. meiner Jahresseminare in Hamburg. Sie haben zahlreiche Lehrer motivert, "über den Tellerrand zu schauen" und ihr Verständnis durch Einbeziehung höherer Perspektiven zu vertiefen.

In den Zeiten gestiegener Ansprüche an Erwachsenenbildung und die Transparenz der Taiji-Lehrer-Ausbildungen möchte längst nicht mehr jeder von einem esoterisch geprägten Lehrer unterrichtet werden. Die sich immer mehr durchsetzende Botschaft "Fakten statt Fiktionen" zielt auf Transparenz und Teilnehmerschutz auf dem Anbietermarkt.

Wenn Debatten u. a. zum Thema " Tai Chi und Sekten" künftig transparenter und damit ehrlicher geführt würden, wäre dies ausdrücklich zu begrüßen, denn sicher würde es dem Ruf des Tai Chi allgemein und des Yang-Stils im besonderen dienen.

Yang-Familiy-Taichi: Jahresseminar 2013 Dr. Langhoff DTB-FortbildungYang-Familiy-Taichi: Jahresseminar 2011 Dr. Langhoff DTB-FortbildungIst das Tai Chi der Yang-Familientradition eine Glaubenssache? Häufig scheint es so. Viele chinesische Meister und ein Teil der deutschen Lehrerschaft folgen der Tradition östlicher Kampfkünste, die durch Respekt und Loyalität geprägt ist. Kritisches Hinterfragen ist im traditionellen Kontext eher die Ausnahme.  Der Zusammenhalt in solchen Gruppen ist durch die gemeinsam getragenen Überzeugungen recht groß. Forschung zum Yang-Family-Taiji und abweichende Standpunkte werden als nicht notwendig erachtet. All dies hat Ähnlichkeit mit Strukturen von Kirchen und auch von Sekten. Schnell kommt es dabei zu einer Art Hofberichterstattung verbunden mit dem Anspruch auf Deutungshoheit. Gerade für Lehrer-Ausbildung sind solche Vereinigungen m. E. nicht empfehlenswert. Siehe dazu meine Abhandlung Tai Chi richtig lernen.

Tai Chi und Sekten 2

Yang Jun Esoguru.com Tai Chi Abgrenzung zu SektenYang Jun disciple ceremony: Abgrenzung zu Tai Chi SektenDie Erkennung von Tai-Chi-Sekten und ihre Einordnung fällt Laien natürlich besonders schwer. Die Sachlage ist häufig intransparent und komplex. ein Beispiel ist das Yang Family Tai Chi. Wie wichtig ist dem Yang-Tai-Chi-Linienhalter Meister  Yang Jun z. B. sein Web-Auftritt auf Esoguru.com? Und warum leitet der Meister persönlich die Abteilung "Marketing"? Quelle: "Division of Outreach and Marketing: Master Yang Jun, Division Head The Division of Outreach and Marketing was established to publicize and make available to the world the art of Traditional Yang Family Tai Chi Chuan and to provide products that are related to the practice of taijiquan. " Zitiert nach www.yang-family.tai-chi-meister.de.

 

 Yang-Family-Taichichuan

Wie der DTB so versuchen auch die deutschen Krankenkassen über entsprechende Leitlinien Prüfkriterien für die Bereiche Kampfkunst und Sekten zu entwickeln:

»Vornehmlich bewegungs-, workout- bzw. an der Kampfkunst orientierte Maßnahmen sowie Maßnahmen mit therapeutischer oder weltanschaulicher Ausrichtung sind ausgeschlossen« (GKV-Leitfaden S. 64, Fußnote 120).

Yang Daofang

Die 5. Generation der Yang-Familie bleibt im Spiegel der Publikationen oft unberücksichtigt. Eine Ausnahme ist Yang Daofang, wenngleich außer seiner Einordnung nichts über ihn geschrieben wird. Genealogie: Yang Daofang.

Tai Chi Ausbildung und Sekten

 Buddhismus ermutigt zum "Aufwachen statt besser zu träumen", wie Alan Watts es einmal formulierte. Sekten sind mehr an einer Gängelung orientiert. Da man ähnliches im Bereich traditioneller chinesischer Künste auch findet, empfiehlt sich für Laien wie Fortgeschrittene ein genauerer Blick "hinter die Kulissen".

Taiji, Qigong und Sekten

Presse-Berichte sind bekanntlich nicht immer sachkundig. Das erweist sich auch im Bereich "Qigong, Taijiquan und Sekten" deutlich. Auch Taiji-Lehrer selbst werfen bisweilen die Frage auf, ob es im Tai Chi Sekten gäbe - manchmal meinen sie nicht den negativen Sektenbegriff sondern Sekte als Synonym für Stilrichtung/ Schule. Die Falun-Gong-Sekte ist ein spezielles, klar abgrenzbares Thema und wird behandelt im Bereich "Qigong und Sekten".