"International Yang-Family Tai Chi Association" AKA "International Yang-Style Tai Chi Association"

As more videos on "traditional Yang Taijiquan" surface, the "International Yang-Family Tai Chi Association" AKA "International Yang-Style Tai Chi Association" obviously is not very much amused. More and more fact based research - often gleaned from the internet - undermines long held beliefs regarding history, martial arts internals and masters´competence.

Tai Chi Symposium

A symposium for bringing together grandmasters of various taiji styles is a good idea - at least in theory.

But what outcome is to be expected given the calls and proclamations of harmony, one family and dissociation of socalled "external martial arts"?

Judged from the two past symposiae the future perspective will point in the same direction thus missing a chance for more fact based approaches and freedom of ideology.

Tai Chi Symposium 2009, 2014 - Preview 2019

It is tempting to preview the 3rd symposium 2019 which might take place in Europe. Given the attempts to present masters and practitioners as ONE Taiji family and the permanent efforts to downplay the various shortcomings which are all too obvious, the gap will widen between profiles of teachers. Just think of the warring ideologies concerning "tradition" and "transparency".

One can also safely assume that the inflation of "new traditional short forms" for QICP will continue - another cash cow for commodity´s sake. Given the many unsettled questions regarding the esoteric beliefs of the sponsoring Yang family it is advisable for the 3rd Tai Chi Symposium to concentrate on ideology free quality aspects more seriously. 2019 should present a strategy to fight the various taboos in an open manner, so as not to even more alienate teachers! (Study Group Tai Chi Symposium 2019 abbreviated abstract).

 Yang-Family-Taichichuan

Archives of Tai Chi Symposia Symposium

Tai Chi Symposium preview 2019

a formal meeting at which experts discuss a particular topic

Tai Chi Symposium - Grundsätzliches

Neues Stundenbild kostenlos downloadbar: Verbände und Lehrende sind oft tief verstrickt in Kommerz und Loyalität Statt falsche Lehrinhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet Sehr deutlich wird dies bei Tagungen und Kongressen wie den "Tai Chi Symposien". Ihre traditionell-esoterische Weltsicht steht im Widerspruch zu Güte-Kriterien zeitgemäßer Erwachsenenbildung (Update Tai Chi Symposium). Die Alternative ist das Gestalt-Konzept: Einbeziehen übergeordneter Kontexte macht das Gewirr von Irrlehren leicht erkennbar (s. Seminare Yang Jun). Details Tai Chi Verband Deutschland Ausbildung.

Tai Chi Symposium 2009 und 2014

Lehrer, die der Tradition mit all ihren überkommenen Fehleinschätzungen/ Irtümern verhaftet sind, sind des Lobes voll über das zu ende gegangene "Tai Chi Symposium 2014". Offene Lehrer, die Transparenz und Teilnehmerschutz in der Erwachsenenbildung auf ihre Fahnen geschrieben haben, betonen zu recht die Mängel solcher Kongresse. Häufiger als nicht bleibt die Wahrheit auf der Strecke. Ausgeführt wird dies beim Stundenbild Tai Chi Symposium).

Ideologiefreie Standards der Erwachsenenbildung in Deutschland bilden bekanntlich Konflikte beim Lehren und Lernen des Taijiquan. Ein Blick in die USA zeigt, dass dort andere Kriterien für wichtig gehalten werden. Schon ein solcher erster Blick zeigt die Defizite auf und hilft, Gründe/ Ursachen gängiger Lehrer-Profile zu analysieren. Würden die fünf Haupt-Tai-Chi-Stile wirklich eine große Familie bilden, so wären die alle fünf Jahre stattfindenden Tai-Chi-Symposien ihre offiziellen Familientreffen. Diese Tagungen bieten an der Oberfläche die ganz große Show. Yang Jun als Linienhalter der Familie Yang und als Veranstalter scheint das offizielle unbeirrte Festhalten an überkommenen Lehren offenbar akzeptabel. Gebetsmühlenartige Widerholung von längst widerlegten Fiktionen erweist sich für offene Lehrer nicht als Strategie sondern als das Fehlen einer solchen. Es herrscht eine unglaubliche Naivität gepaart mit einem unbeirrbaren Zhang-Sanfeng-Mythos! Das wirklich Irritierende ist, dass solche Fehleinschätzungen sogar in Prüfungsfragen als richtig angekreuzt werden müssen, um zu bestehen und ein "offizieller Lehrer" zu sein!